header
creation de site internet

Textildruck

Flock

Der Flockdruck gehört aufgrund seines qualitativ sehr hochwertigen Druckergebnisses zu den edelsten Druckverfahren. Für einen hohen Tragekomfort bei der individuellen Gestaltung von Motiven ohne Farbverläufen, Schriften und Logos eignet sich diese Druckmethode ganz besonders. Der Aufdruck erfolgt mit Hilfe einer Folie, aus der das jeweilige Druckmotiv - bestehend aus bestimmten, hierfür geeigneten Farben - herausgeschnitten wird. Diese Folie wird anschließend unter sehr starkem Druck und hoher Temperatur mit dem jeweiligen Untergrund verschmolzen. Der Aufdruck beim Flockdruck ist samtig und im Vergleich zum Untergrund leicht erhaben.


Flex

Der Flexdruck dient zur Beschriftung von Textilien wie Sport- Freizeit- und Arbeitsbekleidung. Die Motive sollten möglichst einfach sein und nicht mehr als 3 Farben enthalten. Der Flexdruck besitzt im Gegnsatz zum Flockdruck eine leicht gummiartige, glatte und extrem elastische Oberfläche.


Siebdruck

Der Siebdruck gehört zu den klassischen Techniken der Textilveredelung. In einem Arbeitsvorgang wird das Textil mit Farbe bedruckt. Für dieses Verfahren benötigt man ein Sieb je Farbe. Durch die Erstellungskosten der Siebe ist ein Siebdruck erst ab Stückzahlen von min. 10 Stück bei gleichem Motiv und Farbe sinnvoll. Der Siebdruck garantiert eine hohe Farbechtheit, da die Farben zum Teil bis tief in die Textilfasern eindringen.


Sticken

Das Beste vom Besten! Stick veredelt jedes Polo-Shirt und sorgt für dekorative Details auf z.B. Kochjacken, Schürzen, Handtüchern usw. Die Vorteile liegen in der hervorragenden Qualität. Durch die extrem hohe Waschbeständigkeit, die sehr robuste und flexible Handhabung eignet sich dieses Verfahren vor allem für Textilien, welche bei sehr hohen Temperaturen gewaschen oder gar gekocht werden müssen.